Schulung der neu gewählten Funktionäre der Vereine
durch unseren Landesverband

Rechtsanwalt Herr Walter Schröder übernahm am 02.04.2016 die Einführung der neuen Vorstandsmitglieder unserer Kleingartenvereine in ihre Aufgaben. Dazu wurden insbeson-
dere aktuelle Probleme wie zuküftige Rückbaumaßnahmen in Vereinen, Bestandsschutz
bei Baulichkeiten, kleingärtnerische Nutzung sowie kleingärtnerische- und steuerliche Gemeinnützigkeit erläutert. Tiefgründiger ging Herr Schröder auf die Notwendigkeit einer
exakten und entsprechend der Rechtsprechung aktuellen Satzung eines Vereins ein.  


                                         
                         
Einführung in die Welt der Insekten
mit Herrn Tommy Brumm,
Vorsitzender Landesverband Sachsen der Schreberjugend
 

Der Kreisverband lud am 09.04.2016 zum Vortrag im Vereinsheim "Sommerfreude" ein.
Die Gartenfreunde begaben sich in eine geheimnisvolle Welt, in der menschliche Maßstäbe nicht gelten.  Fressen und gefressen werden stand hier auf der Tagesordnung,
Mitleid mit der Beute gibt es nicht!
Der Startschuß für diese Welt fiel im Kambrium vor 520 Millionen Jahren.



                                         
                         
Afrikanischer Riesenschnurfüßler


                                         
                         
Afrikanischer Waldskorpion


                                         
                         
Stabheuschrecke


                                         
                         
Wanderheuschrecke


                                         
                         
Vogelspinne


                                         
                         
Afrikanischer Rosenkäfer


                                         
                         
Geißelspinne


                                         
                         
Wohlverdienter Ruhe- oder auch (Unruhe...) - Stand

Nach 21 Jahren Dienst als Geschäftsführerin des Kreisverbandes Uckermark der Gartenfreunde e.V. wurde am Freitag den 29.04.2016 die Gartenfreundin Lieselotte Altermann (sitzend in der Mitte) in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Bescheiden, jedoch mit dem nötigen Fachwissen, leitete sie die Schwedter Ge-
schäftsstelle in der Auguststraße. Für die Sorgen der Vorsitzenden der Kleingar-tenvereine und der Pächter hatte sie stets ein offenes Ohr und ein "gutes Händchen", wenn Wogen zu glätten waren und Emotionen die Stimmung zum Sieden brachte.


Kleine Präsente, als Erinnerung an die gemeinsamen Jahre, erhielt sie vom geschäfts-führenden Vorstand sowie auch vom Landesverband. Aber auch Glückwünsche von Vorsitzenden aus Kleingartenvereinen aus Schwedt und Umgebung wurden persönlich sowie auch telefonisch übermittelt. Alle wünschten "unserer Lilo" noch viele schöne Jahre im Kreise der Familie, Gesundheit und vor allem mehr Zeit für ihren Garten.

Für eine große Überraschung sorgte die Eintragung ins Ehrenbuch des Landes-verbandes Brandenburg der Gartenfreunde e.V., mit der ihr langjähriges Wirken gewürdigt wurde.
Die Geschäfte des Kreisverbandes werden ab Mai 2016 von Gartenfreundin Bärbel Purps (4. von links) wahrgenommen.



                                         
                         

Erfahrungsaustausch vom 8.-10. Juli 2016
mit dem Vorstand des Kreisverbandes
der Garten- und Siedlerfreunde Gotha e.V.

Neben den theoretischen Diskussionen über den Umgang mit Leerstand, Bewertung von Gärten und Vorgehensweisen bei Neuvergabe, hatte der Kreisverband auch einen kleinen Erfahrungsaustausch „vor Ort“ organisiert. So konnten wir eine Kleingartenanlage in Gotha – bestehend seit 1911 – mit 59 Kleingärten besuchen. Es gab hier auch Vorzeigegärten, aber auch Gärten, die dem Vorsitzenden "
Sorgen" bereiten.  
Der „krönende Abschluss“ unserer kleinen Reise war ein Stadtrundgang , wo wir dem Staatsoberhaupt von Monaco - Fürst Albert von Monaco – bei einer Stippvisite der Landesausstellung über die Ernestiner in Gotha begegneten.









                                         
                         

Alle Jahre wieder ...

Wie bereits in den vergangenen Jahren - auch in diesem Jahr hat der Kreisverband Uckermark der Gartenfreunde e.V. alle Vereinsvorsitzenden am 09.09.2016 zu einem Erfahrungsaustausch über das Kleingartenwesen in Schwedt und Umgebung in das Altstadtquartier eingeladen.
Da es sich bekanntlich mit "knurrendem Magen" schlecht diskutieren läßt, gab es  zur
Abhilfe einen Imbiss vom Grill, der bei den Anwesenden sehr gut ankam.

Man kam bereits beim "Essenfassen" oder "Getränkeholen" untereinander ins Gespräch.
Viele der Anwesenden kannten sich, denn die Vereinsarbeit ist kein Tagesgeschäft, sondern wird meist über mehrere Jahre geleistet.

Von allen wurde diese Geste des Kreisverbandes auch als Dankeschön betrachtet und man ist an einer Wiederholung interessiert.









                                         
                         
                              Ein neuer Vorstand wurde gewählt

Am Samstag, den 17.10.2015 trafen sich  die Vorsitzenden der Mitgliedsvereine sowie die Mitglieder des Kreisvorstandes des Kreisverbandes Uckermark in den Räumen des EJF-Heimbetriebes GmbH – Haus Harmonie – in Schwedt/Oder zur Mitgliederversammlung.
Grund dieser Mitgliederversammlung war die Neuwahl eines Vorstandes. Im Bericht des Kreisvorstandes – durch Gfd. Klaus Zschernitz – vorgetragen, wurde nicht nur die bisher geleistete Arbeit dargestellt, sondern auch Probleme angesprochen, die die Arbeit des Kreisverbandes beeinträchtigen und ein Überblick über die finanziellen Mittel gegeben.



                                         
                         
                             

Große Probleme bereiten dem Kreisverband der konzentrierte Leerstand in einzelnen
Kleingartenanlagen sowie auch das fehlende Rechtsbewußtsein einzelner Pächter hinsichtlich Einhaltung von Regeln und Gesetzen, denn nicht der Kreisverband macht die Gesetze, er ist aber der Wächter über die Einhaltung der vorgegebenen Gesetzlichkeiten, wie z.B. Einhaltung des Kleingartengesetzes hinsichtlich kleingärtnerischer Nutzung und Errichtung von Baulichkeiten.



                                         
                         
                             
Hauptanliegen der Mitgliederversammlung war jedoch die Wahl des Vorstandes sowie der Kassenprüfer. Den Anwesenden lagen die Kandidatenlisten vor, es wurde jeder der Kandidaten durch den Vorsitzenden der Wahlkommission nochmals vorgestellt und die Kandidaten befragt, ob sie bereit sind, sich dieser Wahl zu stellen. Über jeden Kandidaten wurde einzeln mit Handzeichen abgestimmt.

Zum neuen Vorstandsvorsitzenden wurde Gfd. Eberhard Wolfart gewählt.
In den geschäftsführenden Vorstand wurden des Weiteren gewählt als:

                       Stellvertreter                                Gfd. Klaus Zschernitz
                       Schatzmeisterin                         Gfdn. Gerda Born  
                       Kreisgartenfachberater            Gfd. Jens Harnisch
                       Beauftragte für
                       Öffentlichkeitsarbeit                  Gfdn. Gabriele Geisler    
       
12 weitere Mitglieder des Kreisverbandes sowie die 4 Kassenprüfer erhielten die Stimmen und das Vertrauen der Anwesenden.



                                         
                         
                             
Nach dem Tätigkeitsbericht des Kreisvorstandes erfolgte die Berichterstattung der Kassen-prüfer durch Gfdn. Monika Pertermann. Es wurden keine Mängel hinsichtlich der Verwendung der finanziellen Mittel festgestellt und der Kreisvorstand konnte durch die anwesenden Mitglieder entlastet werden.

Verdienstvolle Vereinsvorsitzende und Mitglieder des Kreisverbandes konnten auch in diesem Jahr wieder mit der Ehrennadel des Landesverbandes in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet werden.

                                                                   
                             
Der neue Vorsitzende äußerte in seinem Schlusswort die Bitte, dass Vernunft und Verstand mehr in den Vordergrund rücken sollten, um kleine und größere Querelen von Pächtern in den Kleingartenanlagen zu minimieren und Streitigkeiten ohne Gericht beigelegt werden können.


                                         
                         
Sein Wirken galt dem Erhalt der Gärten in Berlin

Zum diesjährigen Festakt der Wilhelm-Naulin-Stiftung im Plenarsaal des Landkreises Uckermark in Prenzlau, wurde auf Vorschlag des Landesverbandes Brandenburg der Gartenfreunde e.V. dem Kreisverband Uckermark der Gartenfreunde e.V., die Plakette für das Jahr 2013 verliehen. Gewürdigt wurde damit das besondere Engagement des Kreisverbandes - größter Verband in der Uckermark und drittstärkster Mitgliedsverband des Landesverbandes Brandenburg der Gartenfreunde e.V. - für die Errichtung eines behindertengerechten Gartens und anderen sozialen Projekten.


                                         
                         

Die Übergabe der Plakette der Wilhelm-Naulin-Stiftung erfolgte durch den Kuratoriumsvorsitzenden Herrn Jürgen Hurt, Herrn Gerhard Naulin, Staatssekretär a.D., Herrn Bernd Engelhardt - Vorsitzender des Landesverbandes Brandenburg der Gartenfreunde e.V. - und Herrn Günter Landgraf - Vorsitzender des Landesverbandes Berlin der Gartenfreunde e.V. -    
Herr Klaus Zschernitz, Vorsitzender des Kreisverbandes Uckermark der Gartenfreunde e.V. nahm die Auszeichnung  entgegen und bedankte sich im Namen aller Kleingärtner.
Gartenzaungespräch mit dem MdB Herrn Stefan Zierke

Zu einem Gartenzaungespräch trafen sich am 29.05.2015 im Kleingartenverein
"Am Egelpfuhl" in Templin der Vorstand und Mitglieder des Vereins, der geschäfts-führende Vorstand des Kreisverbandes Uckermark der Gartenfreunde e.V.  mit
dem Bundestagsabgeordneten Herrn Stefan Zierke (SPD).
Schwerpunkte des Gesprächs waren die Zukunft des Kleingartenwesens und
aktuelle Probleme des Kreisverbandes aufgrund des demografischen Wandels
in der Uckermark. Für besondere Verdienste bei der Entwicklung und Festigung
der brandenburgischen Kleingärtnerorganisation wurden die Gartenfreundin
Christa Burbiel mit der Ehrennadel des Landesverbandes Brandenburg der Gartenfreunde in Silber und der Gartenfreund Herbert Henke mit der Ehrennadel des Landesverbandes Brandenburg in Gold ausgezeichnet.


                                         
                         
"Der Apfelmann" in Schwedt

Wie bereits in den Jahren zuvor besuchten viele Kleingärtner die Veranstaltung
des Kreisverbandes zur Bestimmung von alten Obstsorten im September 2015 auf dem Vorplatz des Raiffeisenmarktes in Schwedt. Herr Jürgen Sinnecker aus Zehdenick, bekannt auch als "Der Apfelmann", gab viele hilfreiche Tipps, nicht nur zum Anbau, sondern auch zur vorbeugenden Bekämpfung von Krankheiten und Schädlingen an Obstbäumen- und Sträuchern. Beim gleichzeitig durchgeführten Preisrätsel konnte man hilfreiches Zubehör für den Kleingarten gewinnen.


                                         
                         
Gewinner des diesjährigen Preisrätsels "Wissen rund um den Pflanzenschutz"
war Herr Detlef Kopplin aus Casekow, der sich über das neueste Modell einer
Gardena Gartenschere sehr gefreut hat.


                                         
                         
750 Jahre Schwedt

Wie auch 2010, zum Brandenburgtag in Schwedt, nahmen die Kleingärtner des Kreisverbandes auch am Festumzug zur 750-Jahr-Feier der Stadt Schwedt teil.
Mit freundlicher Unterstützung des Raiffeisenmarktes Schwedt, des Wasser- und Bodenverbandes sowie zahlreicher Helfer aus den Kleingartenvereinen,
konnte auch diesmal wieder ein geschmücktes Erntefahrzeug präsentiert werden.
Auf diesem Wege nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten.


                                         
                         
Baumfällungen im Februar 2016

Um Gefahr für Leib und Leben bei den Kleingärtnern des Kleingartenvereins "Sonnenschein" in Schwedt abzuwenden, wurde durch die Firma Haß aus Schönermark in diesem Jahr das Fällen einer Weide notwendig.


                                         
                         
Seminar zu Rechtsproblemen im Pachtrecht
des Kleingartenwesens

Um aktuelle Probleme im Pachtrecht, Vereinsrecht und Forderungsmana-gement mit den Vorsitzenden der Kleingartenvereine zu diskutieren, lud der Kreisverband zu dieser Veranstaltung in diesem Jahr seinen Rechtsanwalt Herrn Andreas Brandt aus Prenzlau ein.


                                         
                         
Schulung der neu gewählten Funktionäre der Vereine
durch unseren Landesverband

Rechtsanwalt Herr Walter Schröder übernahm am 02.04.2016 die Einführung der neuen Vorstandsmitglieder unserer Kleingartenvereine in ihre Aufgaben. Dazu wurden insbeson-
dere aktuelle Probleme wie zuküftige Rückbaumaßnahmen in Vereinen, Bestandsschutz
bei Baulichkeiten, kleingärtnerische Nutzung sowie kleingärtnerische- und steuerliche Gemeinnützigkeit erläutert. Tiefgründiger ging Herr Schröder auf die Notwendigkeit einer
exakten und entsprechend der Rechtsprechung aktuellen Satzung eines Vereins ein.  


                                         
                         
Einführung in die Welt der Insekten
mit Herrn Tommy Brumm,
Vorsitzender Landesverband Sachsen der Schreberjugend
 

Der Kreisverband lud am 09.04.2016 zum Vortrag im Vereinsheim "Sommerfreude" ein.
Die Gartenfreunde begaben sich in eine geheimnisvolle Welt, in der menschliche Maßstäbe nicht gelten.  Fressen und gefressen werden stand hier auf der Tagesordnung,
Mitleid mit der Beute gibt es nicht!
Der Startschuß für diese Welt fiel im Kambrium vor 520 Millionen Jahren.



                                         
                         
Afrikanischer Riesenschnurfüßler


                                         
                         
Afrikanischer Waldskorpion


                                         
                         
Stabheuschrecke


                                         
                         
Wanderheuschrecke


                                         
                         
Vogelspinne


                                         
                         
Afrikanischer Rosenkäfer


                                         
                         
Geißelspinne


                                         
                         
Wohlverdienter Ruhe- oder auch (Unruhe...) - Stand

Nach 21 Jahren Dienst als Geschäftsführerin des Kreisverbandes Uckermark der Gartenfreunde e.V. wurde am Freitag den 29.04.2016 die Gartenfreundin Lieselotte Altermann (sitzend in der Mitte) in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Bescheiden, jedoch mit dem nötigen Fachwissen, leitete sie die Schwedter Ge-
schäftsstelle in der Auguststraße. Für die Sorgen der Vorsitzenden der Kleingar-tenvereine und der Pächter hatte sie stets ein offenes Ohr und ein "gutes Händchen", wenn Wogen zu glätten waren und Emotionen die Stimmung zum Sieden brachte.


Kleine Präsente, als Erinnerung an die gemeinsamen Jahre, erhielt sie vom geschäfts-führenden Vorstand sowie auch vom Landesverband. Aber auch Glückwünsche von Vorsitzenden aus Kleingartenvereinen aus Schwedt und Umgebung wurden persönlich sowie auch telefonisch übermittelt. Alle wünschten "unserer Lilo" noch viele schöne Jahre im Kreise der Familie, Gesundheit und vor allem mehr Zeit für ihren Garten.

Für eine große Überraschung sorgte die Eintragung ins Ehrenbuch des Landes-verbandes Brandenburg der Gartenfreunde e.V., mit der ihr langjähriges Wirken gewürdigt wurde.
Die Geschäfte des Kreisverbandes werden ab Mai 2016 von Gartenfreundin Bärbel Purps (4. von links) wahrgenommen.



                                         
                         

Erfahrungsaustausch vom 8.-10. Juli 2016
mit dem Vorstand des Kreisverbandes
der Garten- und Siedlerfreunde Gotha e.V.

Neben den theoretischen Diskussionen über den Umgang mit Leerstand, Bewertung von Gärten und Vorgehensweisen bei Neuvergabe, hatte der Kreisverband auch einen kleinen Erfahrungsaustausch „vor Ort“ organisiert. So konnten wir eine Kleingartenanlage in Gotha – bestehend seit 1911 – mit 59 Kleingärten besuchen. Es gab hier auch Vorzeigegärten, aber auch Gärten, die dem Vorsitzenden "
Sorgen" bereiten.  
Der „krönende Abschluss“ unserer kleinen Reise war ein Stadtrundgang , wo wir dem Staatsoberhaupt von Monaco - Fürst Albert von Monaco – bei einer Stippvisite der Landesausstellung über die Ernestiner in Gotha begegneten.









                                         
                         

Mitgliederversammlung vom 15.10.2016

Am Samstag, den 15.10.2016 trafen sich  die Vorsitzenden der Mitgliedsvereine sowie die Mitglieder des Kreisvorstandes des Kreisverbandes Uckermark in den Räumen des EJF-Heimbetriebes GmbH –
Haus Harmonie – in Schwedt/Oder zur alljährlichen Mitgliederver-sammlung, an der auch der Vorsitzende des Landesverbandes, Gartenfreund Engelhardt, teilnahm. Mit einer kleinen Verspätung konnte die Versammlung gemäß Tagesordnung beginnen.

Im Bericht des Kreisvorstandes,  durch Gartenfreund Eberhard Wolfart vorgetragen , wurde nicht nur die bisher geleistete Arbeit dargestellt, sondern auch Probleme ange-sprochen, die die Arbeit des Kreisverbandes beeinträchtigen. Große Probleme bereiten dem Kreisverband der konzentrierte Leerstand in einzelnen Kleingartenanlagen sowie auch das fehlende Rechtsbewusstsein einzelner Pächter hinsichtlich Einhaltung von Regeln und Gesetzen, denn nicht der Kreisverband macht die Gesetze, er ist aber der Wächter über die Einhaltung der vorgegebenen Gesetzlichkeiten, wie z.B. Einhaltung
des Bundeskleingartengesetzes hinsichtlich kleingärtnerischer Nutzung und Errichtung von Baulichkeiten. Aber auch die Finanzierung von Baumfällungen und Begleichung von Rechnungen für die Beseitigung illegaler Mülldeponien waren Thema des Berichtes sowie die Unterstützung der einzelnen Vereine bei Streitigkeiten.

Nach dem Tätigkeitsbericht des Kreisvorstandes erfolgte die Berichterstattung der Garten-freundin Born, Schatzmeister, und der Kassenprüfer durch Gartenfreundin Monika Perter-mann. Seitens der Kassenprüfer wurden keine Mängel hinsichtlich der Verwendung der finanziellen Mittel festgestellt und der Kreisvorstand konnte durch die anwesenden Mit-glieder entlastet werden.

Verdienstvolle Vereinsvorsitzende und Mitglieder des Kreisverbandes konnten auch in diesem Jahr wieder mit der Ehrennadel des Landesverbandes in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet werden.
Gartenfreund Engelhardt hatte aber noch eine besondere Überraschung bereit, die Aus-zeichnung des Gartenfreundes Wolfgang Hoffmann aus Templin, zur Eintragung in das Ehrenbuch des Landesverbandes. Natürlich gab es ein kleines Präsent vom Kreisverband Uckermark dazu.

Hauptanliegen der Mitgliederversammlung war jedoch die Beschlussfassung zur Satzungsänderung hinsichtlich der Erhebung von Umlagen für die Finanzierung von Baumällungen und Beseitigung von Mülldeponien sowie Wahl eines neuen Fachberaters und der Mitglieder der Schlichtungskommission. Den Anwesenden lagen die Kandidatenlisten vor.

Der Vorsitzende dankte in seinem Schlusswort den anwesenden Vorsitzenden für die geleistete Arbeit, die sie ja mehr oder weniger unentgeltlich leisten und somit das Kleingartenwesen am Leben erhalten.










                                         
                         

Alle Jahre wieder ... Obstbaumschnitt

Am Samstag, den 04.03.2017 trafen sich – trotz eines kühlen Morgens – um 10.00 Uhr  Kleingärtner am Vereinshaus in der Kleingartenanlage
„Wiesengrund“, um vom "Apfelmann", Herrn Jürgen Sinnecker, praktische Hinweise zum Schnitt von Obstgehölzen und Beerensträucher sowie zur Veredelung von Obstbäumen
zu erhalten. Am
„lebenden Objekt“, nicht nur in theoretischer  Abhandlung,
zeigte der Fachmann den Anwesenden, wie man durch einen guten
Baumschnitt den Ertrag erhöhen und Krankheiten vermeiden kann.










                                         
                         

Der  Gegenbesuch ….. Erfahrungsaustausch vertiefen....



Der Besuch der Garten- und Siedlerfreunde aus Gotha am vergangenen Wochenende war die Fortsetzung einer Freundschaft der Mitglieder beider Kreisverbände und ihrer Vorsitzenden – der Gartenfreunde Jecke und Wolfart -, die durch einen Besuch des Kreisverbandes der Gartenfreunde Uckermark im Jahre 2016 begann.

Am Freitag – es war später Nachmittag – trafen die Gartenfreunde aus Gotha und Schwedt im Vereinsheim der Kleingartenanlage „Sommerfreude“ ein.

Die Gartenfreunde aus Gotha und Schwedt diskutierten über  Themen , wie
Fragen der Zusammenarbeit der Verbände mit Kommunal- oder Landespolitikern
Fragen zum Umgang mit Asylbewerbern im Kleingartenwesen sowie
Fragen zur Beitragserhöhungen oder Einführung von Umlagen zur Abdeckung von
außergewöhnlichen Belastungen durch Rückbau. Letzteres wurde auch in einem Artikel in der Tageszeitung „Märkische Oderzeitung“ vom 17.07.2017 dargelegt.

Da die Gothaer aber auch die Stadt Schwedt kennenlernen wollten, haben wir am Sonnabend nach dem Mittagessen einen kleinen Stadtrundgang über die Vierradener Straße, Fischerkietz, Bollwerk, Wassersportzentrum zur Kleingartenanlage „Wiesengrund“ als kleinen „Verdauungsspaziergang“, vorgenommen, denn es sollte ja nicht nur bei einer theoretischen Debatte bleiben.

Der Erfahrungsaustausch wurde bei einem gemütlichen Beisammensein beendet. Der Vorsitzende des Kreisverbandes der Garten- und Siedlerfreunde aus Gotha – Gartenfreund Jecke -  bedankte sich auch bei den anwesenden Partnern der Vorstandsmitglieder des Kreisverbandes der Gartenfreunde Uckermark, denn ohne sie wäre die ehrenamtliche Arbeit des Einzelnen oft nicht möglich.
Fazit des Erfahrungsaustausches war für alle: Das muss man wiederholen, denn nur so lernt man.











                                         
                         

Wildschwein vom Grill ...

Auch in diesem Jahr hat der Kreisverband Uckermark der Gartenfreunde e.V. alle Vereinsvorsitzenden am 01.09.2017 zu einem Erfahrungsaustausch über das Kleingartenwesen in Schwedt und der Uckermark in den Kleingartenverein "Sommerfreude" eingeladen.

Der Kreisverband hat sich auf diesem Wege bei allen Teilnehmern für die gute Zusammenarbeit und das Vertrauen bedankt und wird auch im kommenden Jahr
an dieser Tradition festhalten.

Besonders aber hat sich der Kreisverband bei der Gartenfreundin Liselotte Altermann bedankt, die für ihr jahrzehntelanges Engagement im Verband, zum Ehrenmitglied ernannt wurde.








                                         
                         

TV-Duell am 03.09.2017

Der Fernsehsender RTL hatte am 03.09. Gartenfreunde aus Templin und den Kreisverband Uckermark der Gartenfreunde e.V. zum gemeinsamen Abend vor
dem Fernseher und der Kamera eingeladen.









                                         
                         

             
               Mitgliederversammlung vom 07.10.2017

Am Samstag, den 07.10.2017 fand in den Räumen des EJF-Heimbetriebes GmbH in Schwedt/Oder die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Als Ehrengast konnte der Gartenfreund Hans Jecke, amtierender Vizepräsident und Leiter der Arbeitsgruppe Wertermittlung des Landesverbandes Thüringen und Vorsitzender des Kreisverbandes der Garten- und Siedlerfreunde des Kreises Gotha begrüßt werden.

Seinem Gastvortrag folgte der Bericht des Kreisvorstandes – vorgetragen durch den Vorsitzenden Gartenfreund Eberhard Wolfart, der Bericht der Schatzmeisterin Gartenfreundin Gerda Born und der Bericht der Kassenprüfer, der durch Garten-freundin Monika Pertermann vorgetragen wurde.

Im Vorfeld der Mitgliederversammlung wurden insgesamt drei Beschlussanträge gestellt, die es zu erläutern und zu beschließen galt.

Durch den Bewerterobmann Gartenfreund Jasswitz wurde der
„Antrag zur Aufhebung des verbandsinternen Beschlusses zur Änderung der Bewertungsgebühren zum Punkt 4. 3. 2 gemäß den Grundsätzen des Landesverbandes“ gestellt.
Nach Erläuterung und Diskussion wurde diesem Antrag durch die Mitgliederver-sammlung zugestimmt.

Durch den Vorsitzenden des Kleingartenvereins
„Meyenburger Hang“ wurde der
„Antrag zur Beitragsfreistellung von leerstehenden Parzellen nach einem Jahr“
gestellt. Der Antrag wurde durch die Stimmberechtigten abgelehnt.

Der Kreisvorstand stellte den Antrag
„Beschluss zur Beitragserhöhung ab dem Jahr 2018 auf 20,00 €“
Nach Erläuterung und Diskussion wurde die Beitragserhöhung auf 20,00 € ab 2018 durch die anwesenden Stimmberechtigten der Mitgliederversammlung beschlossen.

Letztendlich konnten auch in diesem Jahr wieder verdienstvolle Gartenfreunde mit der Ehrennadel des Landesverbandes in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet werden.
Der Vorsitzende des Kreisverbandes dankte in seinem Schlusswort allen Garten-freunden für die geleistete ehrenamtliche Arbeit.